Raum für Entwicklung: Die intelligente Raumgliederung schafft Freiräume

Flexible Möglichkeiten mit dem Raumteiler ALP

Große Büroräume sind ein Gewinn, bieten sie doch reichlich Gestaltungsspielraum für einzigartige Einrichtungsideen. Andererseits brauchen gerade große Räume eine adäquate  Aufteilung. Die bedarfsorientierte Raumaufteilung folgt festen Kriterien. Jedes Raumkonzept richtet sich nach der Anzahl der Arbeitsplätze und die unterschiedlichen Arbeitsfelder. Die ideale Raumgliederung verbindet die Arbeitsbereiche miteinander, so dass kurze Wege die Kommunikation begünstigen. Gleichzeitig werden einzelne Bereiche teilweise abgeschirmt, damit eine ruhige Arbeitsatmosphäre gegeben ist. Darüber hinaus sollte stets ein stimmiges und einladendes Gesamtbild entstehen. Die Anforderungen an ein wegweisendes Raumkonzept sind demnach unter anderem:

 

 

 

Bürolandschaften mit Charakter und Struktur

Raumteiler System PRIME LINE

Ein richtungweisendes Bürokonzept dreht sich heute um die bedarfsgerechte Gestaltung, wobei Funktionalität und ein schönes Arbeitsumfeld die wesentlichen Merkmale bilden. Anstatt ein Büro in kleinen Parzellen zu unterteilen durch kompakte Wände oder hohe Raumteiler, wirkt die Raumaufteilung geräumiger mit Möbeln oder Stellwänden, die dem Angestellten am Schreibtisch Privatsphäre bieten, aber nicht völlig abgrenzen.

Durch die Raumgliederung werden nicht nur Bürostrukturen und die Organisation von Abteilungen oder Teams ersichtlich, sondern  die Aufteilung in diverse Arbeitsbereiche ermöglicht eine effektive und zeitsparende Arbeitsweise. Das passende Ambiente erweist sich als zusätzlicher Pluspunkt für eine ganzheitliche Gestaltung des Arbeitsplatzes. Der Wohlfühlcharakter wird durch einen hellen und schönen Schreibplatz mit guter Beleuchtung begünstigt.  Motivation und Arbeitsfreude werden durch das Arbeitsumfeld gesteigert.

 

 

Prädestiniert für patente Raumkonzepte: Raumteiler in verschiedenen Variationen

Raumteiler können auf ihre Art entweder verbindend wirken oder Bereiche bewusst voneinander trennen, je nachdem wie sie eingesetzt werden. Als Gestaltungselemente kommt ihnen eine tragende Funktion zu. Sie gliedern den Raum optisch und bringen mehr Ruhe in den Raum, besonders wenn Gliederungselemente mit akustischen Eigenschaften eingesetzt werden. Offen angelegte Konzepte kennzeichnen das moderne Büro. Folglich werden weniger Leichtbauwände oder Glaselemente fest eingebaut, sondern flexible Raumteiler aufgestellt oder halbhohe Stellwände um den Arbeitsbereich montiert. Sehr vorteilhaft ist die Raumaufteilung durch eine geschickte Möblierung, so wird gleichzeitig viel Stauraum und großzügige Ablageflächen geschaffen.